Closed for Business: Was steckt hinter Trumps Handelskrieg? (Mai 2018)

(Dieser Text erschien in der Mai-Ausgabe 2018 der konkret.)

1782, als der verarmte Schuldner Samuel Slater eine Ausbildung in einer britischen Textilfabrik begann, war die englische Industrie weltweit ohne Konkurrenz. Die USA waren ein bloßer Rohstoffexporteur und konnten mit der englischen Produktion nicht annähernd mithalten. Damit dies so blieb, verbot England seinen Textilarbeitern unter Androhung einer Gefängnisstrafe, in die USA zu reisen. Amerikanische Industrielle wiederum boten hohe Summen für englisches Technologie-Know-how und Maschinenpläne. Um britische Patente scherte man sich in Amerika nicht, das US-Handelsministerium schickte sogar Agenten nach England, um die dortige Industrie auszuspionieren. Weiterlesen „Closed for Business: Was steckt hinter Trumps Handelskrieg? (Mai 2018)“

Europe First: Trump, Europa und die Krise des transatlantischen Bündnisses. (2017)

(Dieser Text erschien im Sommer 2017 in der konkret.)

Spätestens seit Donald Trump beim G7-Treffen im Mai die drei Säulen der westlichen Wertegemeinschaft in Frage stellte – Nato, Freihandel und Klimaheuchelei -, stand in Deutschland fest: Nur die „Weltkanzlerin Merkel“ kann die freie Welt noch gegen den US-Chauvinismus verteidigen. Als die Bundeskanzlerin kurz darauf in einer Bierzeltrede davon sprach, Europa müsse sein Schicksal jetzt selbst in die Hand nehmen, war das zwar bewusst ambivalent formuliert, doch bei den Medien kam die Botschaft an: Das transatlantische Bündnis drohe, an den chauvinistischen, selbstsüchtigen USA zu zerbrechen, und die Fackel des „leader of the free world“ übernehme nun Deutschland. Weiterlesen „Europe First: Trump, Europa und die Krise des transatlantischen Bündnisses. (2017)“

Weinerliche Konservative

In der konservativen Neuen Zürcher Zeitung (laut Alexander Gauland das „Westfernsehen“ der BRD-Merkeldiktatur) ist kürzlich der zehntausendste Artikel erschienen, der sich über die Intoleranz und hypermoralische Arroganz des linksliberalen Establishments beklagt. „Wer für abweichende Haltungen nur Schweigen übrig hat, verrät das Erbe der Aufklärung“ lautet der etwas unhandliche Titel, der Autor heißt Thomas Ribi. Weiterlesen „Weinerliche Konservative“

Wer ist der Feind? Über konservative Kulturkämpfe

Ressentiment kann man als den Wunsch beschreiben, an Menschen Rache zu nehmen, die einem nie etwas getan haben. Es ist die Lebenseinstellung von Leuten, die täglich von ihren Vorgesetzten und anderen Manifestationen eines irrationalen, ungerechten Wirtschaftssystems gebeutelt werden, und dennoch glauben, ihr wirkliches Problem seien irgendwelche arroganten Großstädter, die ihnen geschlechtergerechte Sprache aufzwingen wollen. Weiterlesen „Wer ist der Feind? Über konservative Kulturkämpfe“